W1 – Zentrum für junge Kultur

Das W1 mit seinem Kulturcafé gibt es in dieser Form seit 2009 und gehört als Einrichtung des Amts für kommunale Jugendarbeit zur Stadt Regensburg. Es befindet sich in der Nähe des Haidplatzes hinter dem Thon-Dittmer-Palais in der Weingasse 1 (woraus sich auch der Name W1 ableiten lässt).

Dieses Zentrum für junge Kultur bietet Veranstaltungen, Projekte und Workshops in den Bereichen Theater, Tanz, Bildende Kunst, Handmade, Film und Fotografie, Sprachkunst (z.B. U20 Poetry-Slams, Leseabende und -bühnen), Ausstellungen und Musik an. Es stehen dafür entsprechende Räumlichkeiten, Ausstattungen und Materialen zur Verfügung.

Drei Hauptamtliche und gegebenenfalls eine Praktikantin oder ein Praktikant als auch ein Bundesfreiwilligendienstleistender sind für die Organisation, Betreuung und Beratung zuständig. Das Angebot des W1 richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, darüber hinaus aber auch an alle jene, die sich für junge Kultur interessieren oder etwas dazu beitragen möchten.

Das Kulturcafé

Das Kulturcafé im Erdgeschoss des W1 ist der zentrale Treffpunkt sowie Veranstaltungsraum für regelmäßige Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen, Poetry Slams, Handmade Workshops und natürlich des beliebten Open Stage Formats „Home is where the Art is“. Es ermöglicht den Besuchenden Kultur zu lernen, zu erleben, zu schaffen und zu vernetzen.

Kultur lernen und schaffen kann man beispielsweise bei den, im Kulturcafé stattfindenden, Handmade Workshops zu Themen DIY, Upcycling und Nachhaltigkeit. Besucherinnen und Besucher können u.a. bei Lesebühnen, Konzerten und bei „Home is where the Art is“ Kultur erleben. Das Kulturcafé ist hierbei der Knotenpunkt des Hauses und lädt zum Vernetzen, zum persönlichen Austausch, sich inspirieren lassen oder zum Verweilen ein. Vor Ort gibt es Fachliteratur sowie kostengünstige Getränke und in der Regel kleine Snacks.

Teilnahmegebühren und Getränkepreise

Die Eintritts- und Teilnahmegebühren für Veranstaltungen sind so gestaltet, dass sie gut von Jugendlichen und jungen Erwachsenen leistbar sind. Eine Eintrittskarte für ein eigens organisiertes Konzert oder einen U20 Poetry Slam kostet beispielsweise drei bis fünf Euro. Die Karten kann man normalerweise nur an der Abendkasse kaufen, in Ausnahmefällen sind jedoch auch vorherige Reservierungen möglich. Eine Konzertkarte im Rahmen eines persönlichen Gutscheins wäre hierbei eine ideale Geschenkidee.

Viele Veranstaltungen, wie „Home is where the Art is“ oder die Handmade Workshops sind kostenfrei und bedürfen keiner Anmeldung.

Auch die Getränkepreise sind erschwinglich. Zum Beispiel kostet ein Cappuccino 1,20 € und verschiedenste Limonaden nicht über 1,50 €. Daneben gibt es auch alkoholfreies Bier, Bier, Wein und weitere Heißgetränke. Oft darf man sich auf die „flippigen Toasts“, wie den „Rotkäppchen und der Feta“ oder „Ziegenpeter“ – Toast für 1,50 € freuen.

Öffnungszeiten

Das Kulturcafé hat Mittwoch und Donnerstag von 17 bis 22 Uhr geöffnet sowie am Freitag von 17 bis 20 Uhr. Es muss jedoch beachtet werden, dass es an Feier- und Veranstaltungstagen geschlossen hat oder sich die Öffnungszeiten bei Veranstaltungen entsprechend verändern. Bevor man also nur zum Kaffeetrinken gehen möchte, sollte man lieber einen Blick in den Veranstaltungskalender der Website oder auf Facebook werfen.

Hier ausgewählte Beispiele aus den Bereichen Konzerte und Sprachkunst:

Konzerte

Eines der vielen Angebote des W1 sind beispielsweise Konzerte. Man kann insbesondere  Bands aus der alternativen Szene lauschen, wie zum Beispiel Indie, Singersongwriter, Alternative oder Indietronic. Es treten meistens überregionale oder internationale Künstlerinnen und Künstler mit jungen regionalen Vorbands auf.

Im Folgenden werden einige Bands aufgezählt, die schon einmal oder mehrmals im W1 aufgetreten sind:

Regionale Gäste: Telquist, Streuner, Looking for Alaska, Redhead Gang…

Internationale Gäste: Scott Matthew, Lasse Matthiessen, Jordan Klassen, Fenster,…

Deutsche Gäste: Lilly among clouds, Sir Simon, Pelzig, Aloa Input, Kitty Solaris, Saroos…

Sprachkunst

Auch im Bereich Sprachkunst finden verschiedenste Veranstaltungen und Angebote statt. So ist beispielsweise der U20 Poetry Slam schon seit Jahren im W1 verortet und lockt immer wieder aufs Neue Sprachkünstlerinnen und -künstler der besonderen Art auf die Bühne. Einmal im Monat gibt es auch einen Poetry Slam Stammtisch, bei dem sich sowohl unerfahrene als auch geübte Poetryslamerinnen und -slammer treffen und sich in gemütlicher Atmosphäre austauschen können – nicht schlecht für diejenigen, die eine kleine Generalprobe für den nächsten Aufritt brauchen.

Des Weiteren gibt es Lesebühnen und Leseabende, bei denen Autorinnen und Autoren ihre Werke vorstellen oder Besucherinnen und Besucher ihre selbstverfassten Texte vorlesen können.

Webseite: regensburg.de/W1

Facebook: https://www.facebook.com/w1.kultur/

Anmeldung für den Newsletter: jungekultur@regensburg.de

 

Verfasser: Fatima Daher, OTH-Regensburg