Teehaus Bachfischer

Königlicher Teegenuss

Traditionell muss der britische Premierminister allwöchentlich zum Buckingham Palace – der Queen die verwinkelte Politik seiner Regierung erklären. Selbstverständlich bei einer Tasse feinsten Tees. Und genau hier kommt das Teehaus Bachfischer ins Spiel. Müsste man der Queen ein Geschenk aus Regensburg mitbringen, sollte man der Teemanufaktur in der Kapellengasse einen Besuch abstatten. Denn dort gibt es nach Angaben des Teehauses Bachfischer mit die feinsten Teesorten in Deutschland. 

Das Teehaus Bachfischer ist am Eingang der Altstadt in Regensburg gelegen.

Eine Architektur mit feinem Stil

Nur einen Steinwurf vom Dachauplatz entfernt und gleichsam einer Eintrittspforte zur Altstadt ist das Teehaus Bachhaus gelegen. Ein wohlig-gelbes Gebäude aus dessen urig wirkendem Walmdach ein schmuckes Türmchen herausragt. Markant sind die beiden leicht überstehenden, ein Fachwerk andeutenden Obergeschosse. Im Erdgeschoss steht in großen Lettern mit Serifen „Teehaus Bachfischer“ geschrieben. Gleich drei Türen weisen den Eingang. Das Haus in der Regensburger Altstadt strahlt die Ruhe langer Tradition aus.

Die Teesorten des Teehauses Bachfischer – ein schönes Mitbringsel aus der Domstadt.

Hunderte Teesorten thronen hinter dem Tresen

Betritt man zum ersten Mal das Teehaus Bachfischer ist man ein wenig verdutzt: Wo befinden sich eigentlich die bunten Päckchen von Tee, mit denen man aus dem Supermarkt vertraut ist? Solche normalen Päckchen lassen sich im Teehaus Bachfischer nicht finden. Der Schatz des Hauses, die über 300 Sorten an Tee lagern in vielen sauber verschlossenen, etwa ellenlangen Metallschatullen hinter der Verkaufstheke. Zwei Verkäuferinnen eilen hin und her, um einen grünen Tee hier oder einen schwarzen Tee dort zu beschaffen. Man fühlt sich ein wenig an das Flair einer ehrwürdigen Bibliothek erinnert. Doch statt dem Geruch alten Papiers liegt angenehmer Teeduft in der Luft.

Bis eine neue Teesorte entsteht wird im Teehaus Bachfischer in Regensburg viel (aus)probiert.

Ein strenger Prozess stellt die Qualität des Tees sicher

Tropenfeuer, Marrakesh, Keemun Conquou, Pussimbing -alle auch nur denkbaren Teesorten sind im Teehaus Bachfischer verfügbar. Es gibt Tees aus China, aus Japan, aus Ostfriesland und Persien. Tees für Kreative, Tees für Denker, Tees für Entspanner. Das Angebot des Teehaus Bachfischer ist in seiner Vollständigkeit eine Tee-Enzyklopädie. Da kann ein Einsteiger fast den Überblick verlieren, doch die zuvorkommenden und sehr freundlichen Verkäuferinnen stehen mit Rat und Tat dem Kunden beiseite. Eine ältere Mitarbeiterin berichtet von der Prozedur eine neue Teemischung zu kreieren. Die Grundprodukte des Tees werden im Teehaus Bachfischer angeliefert, bei kühlen Temperaturen gelagert und dann persönlich verköstigt. Sandra Bachfischer und ihr Team tüffteln anschließend aus, mit welchen Zutaten der Tee verfeinert und veredelt werden könnte. Regelmäßige Labortests auf etwaige unnatürliche Rückstände runden diesen Prozess ab. Schließlich kann der Tee in eine Aromaschutztüte gegeben und an einen, die Kultur des Tees schätzenden Kunden überreicht werden. 

Der Diamant unter den Tees ist der weiße Tee. Laut einer chinesischen Legende soll er der Trank der Unsterblichkeit sein. Im Teehaus Bachfischer gibt es gleich sechs Sorten des weißen Tees zu kaufen. Eine davon könnte auch der Queen schmecken. Tees aus dem Teehaus Bachfischer – eine feine Geschenkidee für alle royalen und nicht-royale Teeliebhaber.

Verfasst von: Matthias Scherr

Kontakt

Teehaus Bachfischer
Kapellengasse 6
93047 Regensburg

0941 – 51926
service@teehaus-bachfischer.de