Brot und Bitterschokolade

Brot und Bitterschokolade

Ein Liebesroman aus dem schönen Regensburg

Der Roman „Brot und Bitterschokolade“ ist ein außergewöhnliches Mitbringsel, das es jedem ermöglicht Regensburg kennenzulernen ohne je dagewesen zu sein. Auf 288 Seiten wird die Domstadt zum Schauplatz einer mitreißenden Liebesgeschichte.

Der Titel erklärt sich im Verlauf der Handlung.

Eine Regensburgerin, ein Labrador und ein ehemaliger Obdachloser – eine Liebesgeschichte:

Gina wohnt in Regensburg, gibt Schreibkurse und ist Teilhaberin einer Sprachschule. Marvin war obdachlos und versucht sein Leben mit seinem Hund Gavin wieder in den Griff zu kriegen. Als die beiden sich eines Tages über den Weg laufen, ist vor allem Gavin hin und weg von Gina. Die zufälligen Begegnungen häufen sich und es entwickeln sich Gefühle. Doch die Wunden aus ihrer Vergangenheit scheinen sie immer wieder einzuholen und ihnen im Weg zu stehen.

Die ruhige Erzählweise mit den schwierigen, aber doch sehr liebenswürdigen Charakteren macht Brot und Bitterschokolade zu einer leichten und trotzdem unglaublich fesselnden Unterhaltung.

Das Werk einer Regensburger Autorin:

Sabine Rädisch wurde 1973 in Niederbayern geboren. Nach Regensburg kam die Schriftstellerin durch ihr Studium des Bauingenieurwesens. Auch heute lebt sie noch in der Universitätsstadt und leitet dort Kurse für kreatives Schreiben.

Ihre erste veröffentlichte Geschichte handelte von einem Traktor. Bild: Foto M.G.

Produktinformationen

Erhältlich:
Im Buchhandel oder bei der Autorin selbst. Dort gibt es auf Wunsch auch eine persönliche Widmung.

Verlag: epubli
ISBN: 9783750287969
Umfang: 288 Seiten
Preis:  10,99 € für das Taschenbuch
Stand: 04.05.2020 – Änderungen vorbehalten.

Mehr über Sabine Rädisch:
Website
Facebook

Medienbeitrag:
https://www.tvaktuell.com/mediathek/video/buchtipp-brot-und-bitterschokolade/

Verfasserin: Nina Fischer