Gefiederte Freunde für jede Gelegenheit

… oder von der Kunst einen Piepmatz zu erschaffen

Die Homepage der Künstlerin Susanne Engl-Adacker haben wir an einem kalten, düsteren Herbsttag entdeckt. Eine Zeit, in der die Zugvögel schon Richtung Süden unterwegs sind und man sich nach Licht und Wärme sehnt. Die Piepmätze und Wesen der Karikaturistin strahlen viel Fröhlichkeit aus. Am Ortsrand von Regensburg sorgt die Grafikerin dafür, dass man sie das ganze Jahr über erwerben kann. Und das Beste daran ist: sie bleiben zu jeder Jahreszeit!

Als Geschenkidee für alle Festlichkeiten kann man bei Frau Susanne Engl-Adacker nach eigenen Vorgaben Vogelkarikaturen, die liebevoll und mit flottem Strich angefertigt werden, in Auftrag geben.

Frau Engl-Adacker, von welchen Vögeln sprechen wir hier?

Von allen schrägen Vögeln dieser Welt, und von Raben. Letztere sind so unglaublich gewitzt. Ich habe übrigens mal zwei von der Vogelstation Regenstauf in Pflege gehabt.

Welches Material ist unverzichtbar, um sie zu erschaffen?

Mit Tusche, Aquarellfarbe, hochwertigem Papier schlüpft bei mir jeder Vogel!

Was hat Sie zu dieser Tätigkeit der Vogelkarikaturistin inspiriert?

Ich erinnere mich daran, dass das Ganze mit argentinischem Tango losging. Ich habe einen Kurs belegt und mich schwer getan mit der Körperhaltung. Um diese besser zu verstehen, habe ich mich daheim hingesetzt und versucht, das zu zeichnen. Dabei sind dann die ersten Tangovögel entstanden.

Warum wählt jemand gerade Vögel-Karikaturen für den künstlerischen Ausdruck? Sind Vögel Ihre Lieblingstiere?

Vögel sind nicht meine Lieblingstiere, sondern Katzen. Aber Vögel haben etwas unglaublich Leichtes, sie brauchen nicht viel, sie können einfach davonfliegen, wenn sie Lust dazu verspüren. Vielleicht ist das auch eine verstecke Sehnsucht von mir.
Es ist ihre Unbeschwertheit, Gewitztheit und auch Schwerelosigkeit, die mir so gefällt. Außerdem finde ich, dass Vögel wenig Mimik haben und man kann ihnen daher beim Zeichnen viele Eigenschaften einfach unterjubeln.

Gab es für Sie einen Auftrag, den Sie persönlich als „skurril“ empfunden haben?

Nein, bisher nicht. Aber ich habe mal einen Auftrag für eine Hochzeit bekommen, den ich dann skurril gestaltet habe. Ich habe ein Doppelbild gemacht. Also zwei Bilder, und je nachdem, wie man sie zusammenstellt, ist das Paar mal verbunden und mal nicht. In jeder Beziehung gibt es Nähe und Distanz – mir wurde berichtet, dass die Eheleute das Bild als eine Art heiterer Beziehungsgradmesser nutzen.

Was muss jemand tun, um an eine Vogelkarikatur von Ihnen zu kommen?

Anrufen und erzählen! Anlass, Hobbys, Eigenheiten… Dazu kann auch durchaus ein Bierbauch zählen. Manchmal werden aber auch individuelle Sachen genannt, die im Bild enthalten sein sollen, z.B. ein Flugzeug oder dass der Vogel ein Dirndl tragen soll.
Ich frag dann entsprechend nach.

Zu welchen Anlässen wünschen sich Kunden eine Vogelkarikatur?

Meist sind es Anlässe wie Hochzeiten, ein Jubiläum oder Geburtstage.

Beim Durchsehen Ihres Materials fällt auf, dass Sie nicht nur Zeichnungen anbieten. Was kann man bei Ihnen denn sonst noch erwerben?

Postkarten, Kalender, Notizbücher, Lithografien, Gemälde und Kreativitätssessions für Einzelpersonen, Paare, Familien und Teams.

Herzlichen Dank für das spannende Gespräch, Frau Engl-Adacker!

Interview durchgeführt: Alexandra Kagerer

Facebook: Susanne Engl-Adacker

susanne@engl-adacker.de
www.vogelkarikatur.de
www.engl-adacker.de