Café Bar Malefiz

Ein Ort für Morgenschmecker

Ruhige Musik, Geschirrgeklapper, liebevoll angerichtete Teller, der Duft nach Kaffee. Das sind die ersten Eindrücke, die man bekommt, wenn man das kleine Café in der Regensburger Altstadt betritt. Etwas versteckt, in der Nähe des Neupfarrplatzes, hat es seit November 2017 in der Pfarrergasse sein Zuhause. Ein Abstecher in das kleine Gässchen lohnt sich seitdem auf jeden Fall.

Der Hingucker im Malefiz ist die aufwendig geletterte Tafelwand.

In einer Nische hängen schwarz-weiß Bilder von Bud Spencer und Pierce Brosnan, von der Decke stylishe Vintageglühbirnen und Grünpflanzen. Die Einrichtung ist im Industrial Style gehalten und an einer großen Tafelwand findet man geletterte Sprüche, wie ˈFrühstück ist die schönste Jahreszeitˈ. Gemütlich ist es im Malefiz. Das macht auch das bunt gemischte Publikum aus. Ins Café kommen Jung und Alt, Studenten, aber auch Familien.

Süßholzraspler, Morgen Liesl, Hangover Waffeln. Die Frühstücke im Malefiz haben originelle Namen und sind kreativ angerichtet.
Erdbeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und Banane, als Topping Erdnussbutter und hausgemachtes Granola. Das ist der Waldbeertoni, die beliebteste Smoothiebowl im Malefiz.

Beim Blick in die Karte machen bereits die Namen der Frühstücke Lust aufs Essen. Egal ob Gscheidhaferl, Spotzl oder Ratschkatl. Interessant klingt`s allemal. Was dahintersteckt, kann sich auch sehen lassen.
Farbenfrohe Smoothiebowls mit allerlei Obst und selbst gemachtem Granola, Avocadobrote, belgische Waffeln, Ciabatta mit Rote-Beete-Hummus, Pastrami oder Ziegenkäse und vieles mehr. Süß oder deftig, Croissant mit Butter und Marmelade oder Frühstück für zwei, hier findet jeder etwas.

Wer sich die Speisekarte genauer ansieht, merkt, die Besitzer Julian Meindl und Maximilian Reif legen viel Wert auf Regionalität und eine persönliche Beziehung zu ihren Lieferanten. Die hauseigene Kaffeeröstung ist aus der Regensburger Traditionsrösterei Rehorik, der BIO-Honig von einem Imker aus Prüfening, der Tee aus dem städtischen Teehaus Bachfischer und die Ochsenpastrami von der Metzgerei Wenisch aus dem Bayerischen Wald.

Übrigens, wer denkt, zum Frühstücken muss man früh aufstehen, der irrt. Egal ob Morgenmuffel oder Frühaufsteher, im Malefiz kommt jeder auf seine Kosten. Gefrühstückt werden kann unter der Woche bis 14 Uhr und am Wochenende sogar bis 17 Uhr.

Am Abend verwandelt sich das Malefiz in eine moderne Bar mit ausgefallenen Drinks.
Das Auge trinkt bekanntlich mit. Jeder Drink, der über den Tresen geht, wird mit Liebe zum Detail zubereitet.

Ein Ort für Nachteulen

Mal Indie, mal Hip-Hop, knackende Eiswürfel im Shaker, gedimmtes Licht, Zitrusnoten in der Luft. Auch das ist das Malefiz. Am Abend verwandelt sich das Café in eine moderne Bar, deren kreative Karte keine Wünsche offenlässt. Vom Rüscherl bis zu selbstkreierten Drinks mit Thymian, Basilikum oder Kichererbsenschaum. Ob einfach oder mit viel Schnickschnack. Durstig geht man nicht heim. Und auch hier darf Gutes aus der Region nicht fehlen. MUT, Eisvogel und Rehorik sind die Namen Regensburger Gins, die man im Malefiz probieren kann. Das Kloster Gold aus der Karmeliten Brauerei Straubing ist eine Hommage an die Heimat der beiden Inhaber. Ab und zu kann man seinen Drink sogar bei Livemusik genießen. Das Malefiz bietet Künstlern aus der Umgebung immer wieder eine Bühne und sorgt so, neben Veranstaltungen wie den Spirituosen Tastings und anderen Events, für den etwas anderen Abend an der Bar. Infos zu allen bevorstehenden Events gibt es auf Instagram, Facebook und natürlich vor Ort.

Julian und Maximilian übernehmen beim Chefˈs Able die Bar.

A bisserl Niederbayern in der Oberpfalz

An der Myersˈ Bar in Straubing fing alles an. Hier lernten sich Julian und Maximilian kennen. Von Anfang an waren die beiden viel unterwegs und statteten unterschiedlichsten Restaurants und Bars einen Besuch ab. Irgendwann dachten sie sich ˈdas können wir selber und sogar besserˈ. Aus der Leidenschaft für gutes Essen und Trinken entstand zunächst die Idee zu einem Kaffeestand in Regensburg. Bürokratische Hürden und ein zufälliges Angebot später, standen sie dann auch schon vor der Entscheidung. So eine Chance kommt nie wieder, dachten sich die beiden und das Malefiz war geboren. Malefiz ausgesprochen mit [ts], so wurden Julian und Maximilian von ihrer Oma als Kinder genannt. Da versteht es sich von selbst, dass sich dieser Name, der so viel bedeutet wie Lausbube, durchgesetzt hat. Seit der Eröffnung vor zwei Jahren hat sich das Malefiz sehr verändert. Die Leidenschaft jedoch, aus der alles entstand, ist nicht nur gleichgeblieben, sondern hat sich darüber hinaus sogar gesteigert.

Die Geschenkidee

Für alle Frühstücksliebhaber, die sich gerne mal verwöhnen lassen, gibt es im Malefiz Gutscheine zu erwerben. Diese können für einen beliebigen Wert, oder für ein bestimmtes Frühstückspaket ausgestellt werden. Auch spezielle Veranstaltungen wie die Spirituosen Tastings kann man verschenken. Einfach im Malefiz vorbeischauen, Gutschein kaufen und jemandem Freude bereiten.

Stand: 05.12.2019 – Änderungen vorbehalten.


Verfasserin: Verena Geitz