Die Kuchenbar

Das kleine Lokal, in dem drinnen ca. 25 Leute Platz finden, liegt am Ende der Straße von Stadt am Hof, wenn man von der Steinernen Brücke kommt. Hier gibt es neben selbstgebackenen Kuchen, auch Gerichte von der Tageskarte, Frühstück und eine Bar ist ebenfalls enthalten. Das Kuchenbarteam stellt jeden Morgen jeweils 20 bis 24 verschiedene Kuchen in die Kuchenvitrine. Insgesamt besteht das Kuchensortiment aus ungefähr 50 Kuchen, zu denen die Rezepte alle selbstkreiert sind. Im Kuchensortiment findet man Pistazientarte, Himbeer-weiße-Schokoladenkuchen, Apfel-Milchreiskuchen, Pflaumen-Zimtkuchen, Mango-Johannisbeerkuchen und viele mehr! Die Kuchenbar bietet auch ein wechselndes, ausgewähltes Weinangebot, welches von verschiedenen Regensburger Weinhändlern bezogen wird. Das Publikum ist sehr gemischt und man braucht auch keine Reservierung, da man meist nicht lange warten muss. Außerdem gibt es bei wärmeren Temperaturen auch die Möglichkeit draußen zu sitzen oder man kann auch zur jederzeit die Kuchenstücke einfach mitnehmen.

Von der Metzgerei zur Konditorei

Maria Winter und Tom Winter, die Inhaber der Kuchenbar, hatten während ihres Urlaubes die Idee, ein eigenes Café zu eröffnen. Die Voraussetzungen dafür schienen ideal. Tom Winter ist ein Gastronom und Maria Winter eine gelernte Konditorin. Diese Kombination mündete 2010 in der Eröffnung der Kuchenbar. Dabei war die Lokalität ursprünglich eine Metzgerei und so wurden die Räume hinten zu einer Backstube ausgebaut, in der Maria Winter bis vor einem Jahr die Kuchen alleine gebacken hatte. Vor einem Jahr wurde schließlich ein Koch eingestellt, was der Kuchenbar ermöglichte neben den Kuchen auch Tagesgerichte anzubieten und Maria bekam zusätzlich Hilfe beim Backen. Zu den Tagesgerichten die angeboten werden gehören unter anderem Gemüsecurry mit Reis, verschiedene Quiches mit Salat, Pastagerichte sowie wechselnde Eintöpfe und Salate je nach Saison.

Die Inhaber, die am Anfang die Arbeit in der Kuchenbar alleine bewältigten, hatten zunächst Bedenken, ob potenzielle Kunden wirklich bis ganz zum Ende der Straße von „Stadt am Hof“ gehen würden. Jedoch schaffte es die Kuchenbar sich zu etablieren und so konnte auch mehr Personal eingestellt werden.

Die Geschenkidee:

In der Kuchenbar gibt es Verzehrgutscheine mit einem beliebigen Wert zu verschenken. Dabei verfallen die Gutscheine nicht und können auch an mehreren Besuchen aufgebraucht werden.

Da es auch Kuchenstücke zum Mitnehmen gibt, kann man natürlich auch eine kleine Kuchenauswahl zu einer Feier oder einem Treffen mit Freunden oder Familie mitbringen.

Dabei kostet ein Kuchenstück, das in der Kuchenbar verzehrt wird 3,30€

Wenn man es mitnehmen möchte kostet es 3,00€

Website: http://www.kuchenbar-regensburg.de/

Instagram: https://www.instagram.com/kuchenbarregensburg/